Nattheimer Logo klein

UNSER GANZER STOLZ -
NATTHEIMER BIERE

Streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot brauen wir seit über 175 Jahren unser Nattheimer Bier. Unsere mittlerweile 12 Biersorten bieten für jeden Geschmack und jeden Anlass die perfekte Erfrischung.
Nattheimer Edel Pils

Unser Nattheimer Biersortiment -
erfrischend, spritzig, lecker!

NATTHEIMER

WEISSBIER

Ein traditionelles Weißbier, hergestellt in originaler Flaschengärung.
5,2
Vol. % Alkoholgehalt
12,0
Stammwürze
10
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gersten-, Weizen- & Dunkles Malz, obergärige Hefe, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
echte Hefetrübung, milde Säure. Aromen von Nelke und Banane
Nattheimer Weißbier Hell

NATTHEIMER

Kristallweizen

Das erste ehemals Champagnerweizen in der Region. Mit eigenem Maischrezept - glanzfein filtriert.
5,2
Vol. % Alkoholgehalt
12,0
Stammwürze
10
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gersten-/Weizenmalz,
Dunkles Malz, obergärige Hefe, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
spritzig, feine Säure, perlend, glanzfein, goldfarben
Nattheimer Weizen kristallklar

NATTHEIMER

WEISSBIER DUNKEL

Nur echt aus der Fläschengärung.
5,2
Vol. % Alkoholgehalt
12,0
Stammwürze
10
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gersten- & Weizenmalz, Cara Münch, Röstmalz, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
echte Hefetrübung, milde Säure.
Kaffeearomen und Röstbittere
Nattheimer Weißbier Dunkel

NATTHEIMER

Spezial

Unser Klassiker aus der Bottichgärung!
5,4
Vol. % Alkoholgehalt
12,9
Stammwürze
8,0
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Cara Münch, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Vollmundig, kräftig und rein im Abtrunk - ein Spitzenbier!
Nattheimer Spezial

NATTHEIMER

PILSENER

100% echter Aromahopfen.
4,8
Vol. % Alkoholgehalt
11,8
Stammwürze
10
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Feines Hopfenaroma, edel eingebraute Bittere
Nattheimer Pilsener

NATTHEIMER

BIERCHEN

Unser Leichtbier. Ideal, wenn´s mal länger geht!
3,0
Vol. % Alkoholgehalt
8,0
Stammwürze
8
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Cara Münch, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Strohgelb, leichter Abtruck
Leichter Biergenuss
Nattheimer Bierchen

NATTHEIMER

NATURradler

Das bierige Naturradler.
2,9
Vol. % Alkoholgehalt
18,5
Stammwürze
12
Wochen Lagerung
Zutaten:
60% Spezialbier,
40% Zitronenlimonade, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Naturtrüb. Zitrone und ein Hauch von Grapefruit. Wenig Zucker, dafür deutliches Bieraroma.

NATTHEIMER

Edelpils

100% echter Aromahopfen.
4,8
Vol. % Alkoholgehalt
11,8
Stammwürze
8
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Hopfenaroma, strohgelb & feine Blume
Nattheimer Edel-Pils

NATTHEIMER

SCHWARZER OCHS

Unser Bier zum 150-jährigen Jubiläum, bis heute bewährt.
5,4
Vol. % Alkoholgehalt
12,9
Stammwürze
8
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Cara Münch Röstmalz, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Karamell- & Kaffeenote, Nachfüllend
Nattheimer Schwarzer Ochs

NATTHEIMER

ÖCHSLE

Unser Spezial in der lässigen Flasche.
5,4
Vol. % Alkoholgehalt
12,9
Stammwürze
8
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Cara Münch, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Vollmundig & kräftig - das Spitzenbier in klein!
Nattheimer Oechsle

NATTHEIMER

DOPPELBOCK

Unsere saisonale Spezialität, von Ende Oktober bis Weihnachten erhältlich.
7,5
Vol. % Alkoholgehalt
18,5
Stammwürze
12
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Caramalz, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
volles & rundes Geschmackerlebnis
Nattheimer Doppelbock

NATTHEIMER

FESTBIER

Unsere saisonale Spezialität, von Ende Oktober bis Weihnachten erhältlich.
5,6
Vol. % Alkoholgehalt
13,2
Stammwürze
10
Wochen Lagerung
Zutaten:
Gerstenmalz, Caramalz, Tettnanger Aromahopfen
Auftritt:
Kräftig und gehaltvoll. Feine Restsüße. Ideal für die Festtage!
Nattheimer Festbier

Was ein Nattheimer so besonders macht?
Handarbeit, die man schmeckt!

Streng nach dem deutschen Reinheitsgebot brauen wir seit über 175 Jahren unser Nattheimer Bier. Im Gegensatz zu anderen Brauereien ist unser Brauprozess noch von Handarbeit geprägt, die für das besondere Etwas sorgt.

Kupferne Maischpfanne
1

Unsere kupferne Maischpfanne

Unsere kupferne Maischpfanne aus dem Jahr 1966 wird noch direkt mit einem Brenner befeuert. Durch die Direktbefeuerung karamellisieren die Zuckers des Malzes und verleihen unseren Bieren ihren süßlichen Charakter.

Feuer Icon

Direkt befeuert

Eine Teilmenge der Maische wird in unserer kupfernen Maischpfanne mit offener Flamme zum Kochen gebracht und dann wieder mit der Standmaische zusammengeführt.

Zucker Icon

Die besondere Note

Das traditionelle Kochen der Teilmaische wird als Einmaischverfahren bezeichnet. Es erlaubt uns, Biere wie früher zu brauen: kernig, kraftvoll und mit feiner Süße.

Kristall Icon

Der edle Geschmack

Unsere offenen Gärbottiche erlauben uns jederzeit, unedle Geschmacksbestandteile vom Jungbier abzuheben und nur die besten und edelsten Inhaltsstoffe zu bewahren.

Auge Icon

Klein aber fein

Viele größere Brauereien setzen durch zunehmende Automatisierung auf geschlossene Gärbottiche. Nicht so bei uns - wir werfen stets ein Auge auf unser Bier und dessen Reinheit!

Offener Gärbottich
2

Die offenen Gärbottiche

Seit jeher vergären unsere Biere langsam in 20 offenen Gärbottichen bei knapp 8°C. Dabei wird die Hefe geschont und die Bierbrauer können das Produkt ihrer Arbeit sehen, riechen und schmecken.

Hopfenernte
3

100% Aromahopfen

Wir brauen unsere Biere ausschließlich mit feinstem Aromahopfen aus Tettnang am Bodensee. In drei Gaben wird der Hopfen zum Kochen dazugegeben und bringt eine nuancierte, weiche Bittere ins Bier.

Zahl 3

Drei Gaben

Der Hopfen wird während dem Würzekochen in drei Gaben zugegeben - zu Beginn, in der Kochmitte und zum Ausschlagen. Jede Gabe betont eine andere Facette des Hopfenaromas.

Durchgestrichener Hopfen

Kein Bitterhopfen

Wir verzichten bewusst auf Bittersorten. Vielmehr liegt uns eine weiche, gut eingebundene Hopfenbittere am Herzen.

Schneeflocke Icon

Ice Ice Baby

Durch die Kälte und die geringe Höhe unserer Tanks erfährt das Bier eine besondere Klärung.

Lupe Icon

Klar, Klarer, Nattheimer

Bei Temperaturen nahe des Gefrierpunkts löst sich die Kohlensäure besonders feinperlig. Nach acht Wochen ist das Bier ausgereift und darf abgefüllt werden.

Gärtanks
4

Alt und kalt - die Lagerung

Unsere Biere lagern mindestens 8 Wochen in liegenden Tanks - und das bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt. Als Folge löst sich die Kohlensäure besonders feinperlig und die Biere erfahren eine natürliche Klärung.

Bier braucht Heimat, Bier braucht Regionalität -
unsere Zutaten aus der Region

Malz - die Seele des Bieres

Für das Bierbrauen ist gutes Malz besonders wichtig. Gewonnen wird Malz vorwiegend aus Gerste, bei speziellen Biersorten wird auch anderes Getreide wie Weizen, Roggen oder Dinkel verwendet. Vor dem eigentlichen Brauvorgang muss das Getreide aufbereitet werden, dies geschieht im Zuge des sogenannten Mälzens. Beim Mälzen verwandelt sich die Stärke der Getreidekörner in den für das Brauen wichtigen Malzzucker, wodurch die Gärung erst ermöglicht wird.

Feld mit Malzanbau

Herkunft unseres Malzes

  • Donau Malz, Neuburg a.d. Donau
  • Schwaben Malz, Giegen a.d. Brenz
  • Mälzerei Weyermann, Bamberg, für Sondermalze

Hopfen - die Würze fürs Bier

Hopfen wurde bereits im 8. Jahrhundert von Mönchen bayrischer und böhmischer Klöster angebaut. Für das Bierbrauen verwendet man ausschließlich die weiblichen Blüten des Hopfens, welche ein harziges Öl, das sogenannte Lupulin enthalten. Die Bitterstoffe des Lupulins sorgen für den typischen herb-aromatischen Hopfengeschmack, aber durch die konservierenden Eigenschaften auch für die Haltbarkeit des Bieres. Für eine besonders feine Bittere, verwenden wir für unsere Biere 100 % Aromahopfen aus Tettnang.

Reifer Hopfen

Herkunft unseres Hopfens

  • BayWa Hopfenhandel, Tettnang am Bodensee

Hefe - der Katalysator im Bier

Im Reinheitsgebot von 1516 ist die Hefe nicht erwähnt, da die Brauer damals ohne Mikroskop schlichtweg noch nichts von Hefepilzen wussten. Erst im 19. Jahrhundert wurde erstmalig die Wirkung von Hefe mit wissenschaftlichen Methoden beobachtet. Gleichzeitig wurde so der Grundstein für die auch heute noch praktizierte Hefe-Reinzucht und damit für die gleichbleibende Qualität des Bieres gelegt. Die Hefe löst aus der Stärke des Malzes den Zucker heraus und wandelt diesen daraufhin in Alkohol, Kohlensäure sowie eine Vielzahl verschiedener Aromakomponenten um.

Hefekultur unter dem Mikroskop

Herkunft unserer Hefe

  • Hefebank, eigene Reinzucht
  • Brauereieigener obergäriger Hefestamm für unsere Weizenbiere

Wasser - der Grundstoff

Wasser ist von der Menge her gesehen der wichtigste Rohstoff beim Brauen. Sein Anteil im Bier beträgt rund 90%. Der Mineralstoffgehalt des verwendeten Wassers hat daher auch einen sehr großen Einfluss auf den Geschmack des Bieres, weshalb beim Brauen stets besonders hochwertiges Wasser verwendet wird. Unser Brauwasser wird durch eine eigene Umkehrosmoseanlage chemiefrei aufbereitet und übertrifft damit die ohnehin schon hohe Qualität des Trinkwassers.

Karstwasser

Herkunft unserers Wassers

  • Karstwasser aus Dischingen

Bei der Auswahl unserer Zutaten setzen wir bewusst auf Produkte aus der Heimat und unterstützten damit die Region.

Copyright 2021 © Privatbrauerei Schlumberger KG